Neue Kooperation mit AUTHADA: Econ bietet innovativen Onboarding-Service an
Pressemeldung Econ AUTHADA

Frechen (11.03.2019) – Econ erweitert sein Repertoire: Die neue Zusammenarbeit mit AUTHADA ist der Startschuss für die zukünftige Integration von Onboarding-Prozessen im hauseigenen CMS für Antragstrecken.

Das Schlagwort Onboarding ist in der Banken- und Versicherungsbranche in aller Munde. Im digitalen Zeitalter können es sich Unternehmen in diesen Branchen nicht mehr leisten, das Thema links liegen zu lassen – es ist schlichtweg überlebensnotwendig. Internetnutzer sind heutzutage an einfache und benutzerfreundliche digitale Prozesse gewöhnt, doch gerade im Banken- und Versicherungssektor besteht an dieser Stelle großer Nachholbedarf: Oft kommen die Antragsprozesse dort noch träge, manuell und analog daher und bringen nicht selten ungeliebte Postgänge oder Filialbesuche mit sich. Dies schlägt sich nicht zuletzt in den erschreckend hohen Abbruchraten in den Antragsstrecken nieder.

Daher hat sich Econ auf die Fahne geschrieben, seine Kunden aus dem Banken- und Versicherungssektor beim Onboarding-Prozess durch einen neuen Standard-Service zu unterstützen. Grundstein hierfür ist die neu geschlossene Kooperation mit AUTHADA. Denn bei der Überführung eines Interessenten in einen Kunden besteht die größte Hürde im Legitimierungsprozess – und dafür bietet AUTHADA disruptive Lösungen an: Das Cybersecurity Startup bietet schnelle, sichere und maßgeschneiderte Identifizierungslösungen für das Customer-Onboarding.

Mit der AUTHADA-Lösung ident können Neu- und Bestandskunden online innerhalb von Sekunden identifiziert werden, und zwar rechtskonform sowohl zum Geldwäschegesetz als auch zum Telekommunikationsgesetz. Ebenso ist es möglich AUTHADA ident in einen Callcenter-Prozess einzubinden.

Um den Identifizierungsprozess mit AUTHADA durchzuführen, braucht man lediglich ein mobiles, NFC-fähiges Endgerät sowie den Personalausweis mit aktivierter Online-Ausweisfunktion und die dazugehörige PIN des Personalausweises. Im Identifizierungsprozess werden die für den Geschäftszweck notwendigen, personenbezogenen Daten via NFC-Funktion des Smartphones ausgelesen. Die ausgelesenen Daten werden dann übermittelt und anschließend in die entsprechenden Formularfelder der Econ-Antragsstrecke eingefügt.

Mit AUTHADA onsite wird außerdem eine Lösung angeboten, die ohne die PIN auskommt. Diese ist für das Vermittler- und Filialgeschäft sowie den Point of Sale (POS) vorgesehen und ermöglicht eine schnelle und vollständig digitale Identifizierung des Interessenten vor Ort. Auch hier bringt die automatische Erfassung der persönlichen Daten Vorteile: „Eine manuelle Erfassung kostet nicht nur sehr viel Zeit, sondern sorgt auch für hohe Fehlerquoten. Insbesondere beim Kauf am POS ist der Geschwindigkeitsgewinn für Kunden wie auch für Verkäufer Gold wert!“ so Heinz-Peter Olbrück, Geschäftsführer bei Econ. Jörg Jessen, CEO und einer der Gründer von AUTHADA, ergänzt: „Wir freuen uns über den strategisch sehr wertvollen Kooperationspartner und die damit verbundene grundlegende Einbindung unserer Lösungen bei Econ-Kunden.“

Econ bietet ab sofort standardmäßig eine Integration der AUTHADA-Lösungen ident und onsite an. Als Teil der Standard-Extension „Ident Repository“ steht die Anbindung als optionaler Baustein zur Verfügung und kann als solcher durch den Redakteur in jede beliebige Strecke integriert werden.

Nach AUTHADA sollen zukünftig in Zusammenarbeit mit anderen Providern von Legitimierungsservices ähnliche Lösungen angeboten werden.